Prince Roger Nelson, das Internet und der Dualismus der Dinge

Tilman Lochmüller
Montag, Mai 02, 2016

Es kommt mir fast wie ein Sakrileg vor: Ein überaus bedeutender Mensch stirbt schmerzlich überraschend und ich schreibe einen Blogartikel über ihn. Nein, ich will keine Klicks, weil zurzeit im Internet alles gelesen wird, wenn darin Prince vorkommt. Aber Kollegen schreiben über ihn und ein Aspekt hat mich mehr zum Nachdenken gebracht als üblich: Wie die Süddeutsche Zeitung (und auch ich, unmittelbar nach der Todesnachricht) feststellte (Warum Fans vergeblich nach Prince-Songs im Internet suchen), findet Prince‘ Werk im heute üblichen digitalen Umfeld (Youtube, Spotify etc.) wenig statt. Und das hat gute Gründe, die mehr transzendieren, als auf den ersten Blick deutlich wird. [...]

1

Ich berate Sie gerne persönlich.