Prince Roger Nelson, das Internet und der Dualismus der Dinge

Tilman Lochmüller
Montag, Mai 02, 2016

Es kommt mir fast wie ein Sakrileg vor: Ein überaus bedeutender Mensch stirbt schmerzlich überraschend und ich schreibe einen Blogartikel über ihn. Nein, ich will keine Klicks, weil zurzeit im Internet alles gelesen wird, wenn darin Prince vorkommt. Aber Kollegen schreiben über ihn und ein Aspekt hat mich mehr zum Nachdenken gebracht als üblich: Wie die Süddeutsche Zeitung (und auch ich, unmittelbar nach der Todesnachricht) feststellte (Warum Fans vergeblich nach Prince-Songs im Internet suchen), findet Prince‘ Werk im heute üblichen digitalen Umfeld (Youtube, Spotify etc.) wenig statt. Und das hat gute Gründe, die mehr transzendieren, als auf den ersten Blick deutlich wird. [...]

Wie ich (fast) papierlos arbeite

Tilman Lochmüller
Dienstag, April 05, 2016

Die Idee vom papierlosen Büro schwirrt bereits seit Anbeginn des Computerzeitalters durch die Köpfe technikaffiner Kopfarbeiter. Doch dank der Einführung billiger Drucker sorgen die PCs und Macs seit jeher eher zu einer größeren Flut an Papier: " Zur Sicherheit" und "weil man besser daran arbeiten kann" (und manchmal auch, weil es rechtlich vorgeschrieben ist) wird ausgedruckt, was das Zeug hergibt : E-Mails, Word-Dokumente, PDFs, Tabellen etc. Trotzdem arbeite ich heute (fast) ohne Papier. Wie das geht? Das erzähle ich Euch gerne ...  [...]

Blog-Restart: Auf zu neuen Ufern

Tilman Lochmüller
Freitag, April 01, 2016

Ich muss ein Geständnis ablegen: Ich bin gelernter Journalist und habe noch nie wirklich gebloggt. Für viele Kolleginnen und Kollegen bei meiner alten Tageszeitung, der Gießener Allgemeinen, mag das nicht wirklich außergewöhnlich klingen. Aber für einen freien Journalist, der ich jetzt, im April 2016, seit über 16 Jahre bin,  ist das kein gutes Zeichen - es sei denn, man ist Radio- oder Fernseh-Reporter. Da hätte ich auch keine Zeit. Ich jedenfalls nehme mir jetzt die Zeit und nenne das Projekt optimistisch "Media Weekly". [...]

Ist Journalismus eine private Angelegenheit?

Tilman Lochmüller
Dienstag, Juli 23, 2013

2010 war ein für den Journalismus denkwürdiges Jahr. Erstmals in der Geschichte der wichtigsten US-amerikanischen Medien-Auszeichnung, des Pulitzer-Preises, gewann eine Online-Publikation die goldene Medaille: der Internet-Dienst ProPublica. Und zwar mit einem Artikel über die Arbeit in einem Krankenhaus in New Orleans nach dem Hurrikan Katrina. Ebenfalls bemerkenswert, insbesondere für deutsche und europäische Journalisten: ProPublica ist kein Medienunternehmen sondern eine Non-Profit-Redaktion, eine gemeinnützige Nachrichtenorganisation, vor sechs Jahren von einem Milliardärs-Ehepaar gegründet. [...]

Zurück 1 2

Ich berate Sie gerne persönlich.